BVfK-Qualitätsanspruch

Feststellungen zum BVfK-Qualitätsanspruch

Grundsätze – Regelwerk – Kontrolle

Es war bereits seit Gründung und ist seitdem unverändert das Ziel des BVfK, eine Gemeinschaft seriöser und professioneller Kfz-Kaufleute zu bilden. Dies sollte und nicht nur ein Lippenbekenntnis sein, sondern durch ein verpflichtendes und einforderbares Regelwerk untermauert werden.

Obwohl dies nie eine einfache Aufgabe war und ist und auch gelegentlich von Widerständen aus dem Handel begleitet wird, wurde der BVfK wegen dieser Konzeption und seiner damit verbundenen Konsequenzen eine Erfolgsgeschichte. Heute ist der BVfK die größte vergleichbare Händlervereinigung Europas, hat vielfach Maßstäbe gesetzt und große Anerkennung erworben. 

Freie und seriöse Kfz-Händler sind seitdem in der öffentlichen Wahrnehmung kein Widerspruch mehr, sondern werden von der Öffentlichkeit und insbesondere der Kundschaft zunehmend geachtet und beachtet.

Der BVfK ist angesehen und etabliert: Es ist dem Verband gelungen, sich die Anerkennung solch bedeutender Organisationen, wie der Wettbewerbszentrale, dem ADAC, den Verbraucherzentralen und vielen anderen Institutionen und Organisationen zu erwerben. Diese nehmen auch gegebenenfalls regelmäßig Einfluss auf die Arbeit des BVfK. Der BVfK ist zudem Mitgründer und Organisator des Deutschen Autorechtstages, den er gemeinsam mit dem ADAC und dem ZDK seit 11 Jahren veranstaltet. In dieser bedeutenden Institution treffen sich jedes Jahr führende Fach-Juristen, zu denen auch die Vorstände des Deutschen Autorechtstages Dr. Kurt Reinking (Reinking-Eggert, Der Autokauf), Wolfgang Ball (Vors.Richter beim BGH a.D.) und Prof. Dr. Ansgar Staudinger (EU-Verbraucherrecht, Uni Bielefeld) zählen.

Nur seriöse Kaufleute können BVfK-Mitglied werden. Wenn ein Freier Kfz-Händler Mitglied im BVfK werden möchte, muss er sich bereits im Antragsformular verpflichten, nicht nur die bereits auf Seriosität ausgelegte Satzung, sondern insbesondere auch das aus BVfK-Neuwagennorm, BVfK-Gebrauchtwagennorm und BVfK-Tachogarantie bestehende BVfK-Regelwerk verbindlich anzuerkennen.

Qualitätsmanagement: Um dem Feedback aus der Kundschaft Raum und Resonanz zu geben, hat der BVfK mit der BVfK-Verbraucherschiedsstelle und der BVfK-Beschwerdestelle über unseriöse Geschäftspraktiken entsprechende, gut funktionierende Institutionen geschaffen. Sie sind Teil regelmäßiger Prüfungen zwecks Sicherstellung der Qualität der Mitgliedsbetriebe. Der Verband achtet nicht nur darauf, dass seine Mitglieder die Regeln auch beachten. Er schreckt gegebenenfalls auch nicht davor zurück, Mitglieder zu korrigieren oder Fehlverhalten zu sanktionieren – bis zum Verbandsausschuss.

Verbrauchererwartung: Der BVfK definiert und präzisiert Verbrauchererwartungen im realistischen Umfang: Das Selbstverständnis des BVfK besteht ganz bewusst nicht daraus, den Mitgliedern des Verbands grundsätzlich nur das Handeln mit erstklassigen Fahrzeugen vorzuschreiben. Daher zertifiziert der BVfK auch ausdrücklich keine Autos, sondern qualifiziert die Händler, welche diese verkaufen. Es gilt gerade im Gebrauchtwagenhandel auch zum Wohle einkommensschwacher Käuferschichten der Grundsatz:

„Man darf alles verkaufen, muss es nur richtig beschreiben!“

Dabei spielen Transparenz und Sorgfalt ebenso eine zentrale Rolle, wie die in den entsprechend gestalteten BVfK-Vertragsformularen deutlich werdende Abgrenzung zwischen den Fähigkeiten eines Kfz-Händlers und denen eines Sachverständigen. Dem folgt die in den Formularen ausdrücklich empfohlenen kaufbegleitenden Gutachten und der ggf. vorgesehenen Regelung für den Fall, dass sich in Folge bisher unbekannte negative Erkenntnisse ergeben.

Damit schafft es der BVfK im Übrigen, einer negativen Folge der gesetzlichen Gewährleistungspflichten entgegen zu treten, die dazu geführt haben, dass es bei vielen Händlern keine Angebote mehr z.B. für Auszubildenden und Studierende gibt und sich diese Bevölkerungsgruppen gezwungen sehen, ihre Autos im Privatmarkt ohne den gesetzlichen Schutz des Gewährleistungsrechts zu suchen.

Zusammengefasst: Der BVfK folgt einer anspruchsvollen Philosophie und einer komplexen Konzeption zur konsequenten Umsetzung der sich daraus ergebenden Ziele. Die Vielzahl der hierfür geschaffenen Elemente greifen bei genauer Betrachtung sinnvoll und logisch ineinander. Sie dienen dem Ziel, den BVfK-Mitgliedern zu sicheren Erträgen in einem Umfeld möglichst stabiler Rahmenbedingungen in Verbindung mit einem begründet hohen Ansehen zu verschaffen.