Header4
BVfK-Wochenendticker
3. Oktober 2020
kompetent – kritisch – konstruktiv
*** exklusiv für BVfK-Mitglieder ***

Zum Tag der Deutschen Einheit

Freudentaumel nach 40 Jahren Diktatur

AUTORECHTSTAG 2020: Pflöcke einschlagen!

Hard- und Software: Das Auto fällt auseinander - der Vertrieb auch?

Martin Schmelcher wird BVSK-Geschäftsführer

Top Sonderkonditionen für BVfK-Mitglieder - "Phönix 4"

Warum SEO gerade jetzt für den Autohandel wichtig ist

Kündigungs- und Verjährungsfristen beachten!

Bericht vom Deutschen Autorechtstag 2020

Sehr geehrte BVfK-Mitglieder,

wenn der Tag der Deutschen Einheit bei vielen Bürgern unseres Landes nur deshalb ins Bewusstsein rückt, da man daran denken musste, seinen Wochenendeinkauf bereits freitags zu erledigen, dann kann das ein Zeichen dafür sein, dass zusammengewachsen ist, was zusammengehört. Möglicherweise liegt es allerdings auch daran, dass das für viele Menschen größte Ereignis ihres Lebens langsam in Vergessenheit gerät und die jüngeren unter uns die Emotionen nicht teilen, da sie nicht miterlebt haben, wie sich Spannung und Angst nach 40 Jahren Diktatur in einem unbeschreiblichen Freudentaumel lösten. Daher gilt es heute wohl auch, ein Stück Normalität zu feiern, was in unserer unruhigen Welt nicht selbstverständlich ist und uns darüber im Klaren zu sein, dass Unterschiede immer bleiben werden. Nicht unbedingt nur zwischen Ost und West, sondern auch zwischen Nord und Süd, zwischen Bayern und Niedersachsen, zwischen Thüringen und Baden-Württemberg, aber auch zwischen Italien und Dänemark, Frankreich und Kroatien usw. und das ist gut so, denn Gleichschaltung ist schlecht und Individualität gilt es zu fördern, wenn man die Gemeinschaft stärken will.
IMG_7506-Publikum von hinten rechts-c-web
30 Jahre Wiedervereinigung – 13 Jahre Deutscher Autorechtstag. Auch dieses Ereignis fiel in die zurückliegende Woche und muss anders, als es die Zahl 13 und die Corona-Umstände erwarten ließen, als außergewöhnlich erfolgreich bewertet werden. Dies nicht nur, da sich über 100 Teilnehmer und Referenten eingefunden hatten, um sich unter Berücksichtigung hoher Hygienestandards endlich mal wieder persönlich zu begegnen, sondern auch aus Sicht des freien Autohandels, für den wir wieder einmal Pflöcke einschlagen, gute Erkenntnisse gewinnen und Aufklärungsarbeit leisten konnten. D.h. allerdings nicht unbedingt, dass es nur Positives vom Petersberg zu berichten gibt, denn es zog sich wie ein roter Faden durch fast alle Referate: Die automobile Welt befindet sich mitten in einem fundamentalen Wandel. Wie man dem untenstehenden Bericht der BVfK-Juristen entnehmen kann, werden wir nicht viel daran ändern können, dass das Gewährleistungsrecht verschärft wird und sich die Autohersteller immer mehr Rosinen aus der Wertschöpfungskette einverleiben werden.
IMG_7669-ART-2020 Podiumsdiskussion mit Sanne-c-web
Das Zwei-Klassen-System des Hyundai-Neuwagenvertriebs ist dabei im Grunde genommen nur eine Zwischenlösung auf dem Weg der fortschreitenden Kastration und Entmündigung der Vertragshändler, mit denen es z.B. gilt, gemeinsam gegen eine Entwicklung des Auseinanderfallens von automobiler Hard- und Software anzukämpfen, denn Letztere kann man ohne jegliche Vertriebsstruktur direkt online vermarkten, wie es u.a. bereits TESLA vormacht.
Dabei ist das Update mit 10 % Motor-Mehrleistung für 500,0 € vergleichsweise geringes After-Sales-Problem. Wenn man allerdings bedenkt, dass es bereits heute viele Autos gibt, die sich nicht mehr bewegen lassen, wenn der Hersteller es nicht will, kann das für den gesamten Autohandel zu einem Riesenproblem werden. Wer das nicht glauben mag, der schaue sich nur seine eigene EDV an und mache sich bewusst, wie sehr man sich bereits dran gewöhnt hat, dass der teuer angeschaffte PC nur noch dann weiterläuft, wenn die Software aktualisiert wird.

Damit das alles nicht so schlimm kommt, gibt es unter anderem den Deutschen Autorechtstag, den es übrigens ohne den BVfK nicht geben würde und der uns jedes Jahr und auch in Zeiten, in denen es kaum noch Präsenzveranstaltungen gibt, hilft, unseren Auftrag zu erfüllen:

Alles Gute für Ihren Autohandel!

Ihr
Ansgar Klein
Geschäftsführender Vorstand
Bundesverband freier Kfz-Händler BVfK e.V.

Feedback gerne an: vorstand@bvfk.de

Bild oben: Podiumsdiskussion über neue Vertriebs- und Servicepraktiken und GVO
mit Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Prof. Dr. Tim Vogels, BVfK-GF Ansgar Klein und EAIVT-Generalsekretär Harry Sanne (v.l.n.r.)
schmelcher4

Martin Schmelcher wird BVSK-Geschäftsführer.

Die Sachverständigen haben einen neuen Chef: Martin Schmelcher kommt von der ADAC-Autoversicherung und übernimmt vom kommenden Jahr an das Amt des im Dezember vergangenen Jahres unerwartet verstorbenen Elmar Fuchs, der den Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen (BVSK) mehr als ein Vierteljahrhundert geprägt hat. Fuchs hatte noch beim Autorechtstag zuvor ein fulminantes Plädoyer für das Kfz-Gewerbe gehalten: „Wir alle leben vom Auto!“
799px-Bank11_Logo_2019.svg

Top Sonderkonditionen für BVfK-Mitglieder - "Phönix 4"

Der BVfK-Partner Bank11 lässt die TOP Sonderkondition aus April wieder aufleben und unterstützt BVfK-Mitglieder mit der Aktion, um ihre Verkaufschancen im Herbst zu erhöhen. Die neuen Konditionen gelten seit dem 01.10.2020 bis auf Weiteres.
>>> hier geht es zu den Sonderkonditionen "Phönix4"
Warum SEO gerade jetzt für den Autohandel wichtig ist

Warum SEO gerade jetzt für den Autohandel wichtig ist

Suchmaschinenoptimierung ist schon immer wichtig gewesen, jedoch gibt es gute Gründe dafür, dass man die Maßnahmen zur Optimierung des Rankings sowie der Inhalte der eigenen Seite noch einmal unter die Lupe nehmen sollte.
weiterlesen...
laptop-fahrzeugankauf

Kündigungs- und Verjährungsfristen beachten!

Versicherungsverträge, Abonnements und Mitgliedschaften können oft nur zum Jahresende mit Fristen von ein bis zwei Monaten gekündigt werden. Nicht vergessen: Kündigungsbestätigung anfordern oder Kündigung per Einschreiben schicken.
Forderungen verjähren normalerweise drei Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem sie entstanden sind. Wer also Forderungen aus dem Jahr 2017 nicht am 1. Januar 2021 ausbuchen möchte, sollte bald aktiv werden. Die BVfK-Rechtsabteilung steht auch hier hilfreich zur Seite.

Bericht vom Deutschen Autorechtstag 2020

IMG_7490-ART-2020-W108-Vorstand-Klein
Die automobile Welt verändert sich rapide. Das wurde bei vielen Vorträgen des DEUTSCHEN AUTORECHTSTAGS 2020 deutlich. Ist der Kauf eines vollständig funktionierenden Autos in der bisherigen Form noch möglich oder zerfällt das Fahrzeug zukünftig eher in Hard- und Software?
Wem gehören die Daten? Gehen die Hersteller neue Vertriebswege und wird der Autohandel dadurch überflüssig – so wie es Tesla vormacht? Vor welche rechtlichen Herausforderungen stellt uns die Elektromobilität und ist sie nur eine politisch gewollte Zwischenlösung?

Rechtliche Herausforderungen beim Automobilverkauf heute und in Zukunft - aktuell in Zusammenhang mit der Dieselkrise, sich veränderndem Gewährleistungsrecht, verschärften Umweltbestimmungen, politischer Umsteuerung der Mobilität, wie auch mit Alltagsproblemen im Verkehrs-, Schadens- und Kaufrecht – all das waren die Kernthemen auf dem geschichtsträchtigen Petersberg. Das zahlreich erschienene Fachpublikum erlebte dank gewohnt brillianter Vortragender und spannender Fragen rund um das Thema „Automobilrecht“ auch im 14. Jahr des Bestehens des DEUTSCHEN AUTORECHTSTAGS ein juristisches Branchenhighlight.
referenten-gruppenbild-art-2020-c
Top-Themen waren u.a.:
• Neue Vertriebs- und Servicepraktiken auf dem Prüfstand
• Entscheidungen des BGH zum Kaufrecht – vom Thermofenster bis zum Widerrufsjoker
• Ist das Gewährleistungsrisiko für Autohändler noch beherrschbar?
• Wo Oldtimer draufsteht, muss auch Oldtimer drin sein
• Blitzerfehler, Fluchtraser, Tesla-Touchscreen
• Dieselkrise: Für einen Großteil der VW-Kunden ist das Kapitel abgeschlossen

>>> hier geht es zum vollständigen Bericht über den Autorechtstag 2020


Bild oben: Das Team des Deutschen Autorechtstags mit den Referenten Rechtsanwalt Marcus Gülpen, Rechtsanwalt Dr. Thomas Almeroth, Vors. Richter am BGH a.D. Wolfgang Ball, Rechtsanwalt Ulrich Kahlenborn, Rechtsanwältin Ulrike Dronkovic, Rechtsanwalt Usama Sabbagh, Prof. Dr. Michael Jaensch, Rechtsanwalt Dr. Götz Knoop, Rechtsanwalt Dr. Kurt Reinking, Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Vors. Ri. am OLG Düsseldorf a.D. Dr. Christoph Eggert, BVfK-Jurist Matthias Giebler, BVfK-GF Ansgar Klein (von links oben nach rechts unten)

Save-the-date: Der 14. Deutsche Autorechtstag wird im kommenden Jahr vom 29. – 30. März 2021 wieder auf dem Petersberg stattfinden.

Termine

JK-2018-Fahne-web

BVfK-Jubiläumskongress

1. Mai 2021

Der BVfK-Jubiläumskongresses konnte nicht am 2. Mai 2020 stattfinden. Der Freie Autohandel wird nun am 1. Mai 2021 tagen und feiern. > hier anmelden
allesGute